Hintere Reihe: Cedric Stratmann, Gabrijel Kosjerina, Philipp Geissler, Andreas Rommel, Patrick Pfeiffer, Max Würschum. Mittlere Reihe: Laci Goga, Tim Zeidler, Dennis Stadtmüller, Patrick Hoffmann, Andreas Dunz, Jan Spremann, Finn Gehrung. Vordere Reihe: Alexander Stöhr, Daniel Kögler, Timo Eglauer, Mike Fritz, Timo Fritz, Konstantin Klein, Physiotherapeutin Lisa Barthelmie. Es fehlen: Samuel Müller, Florian Auer, Fabian Probst, Stuart Flaig, Robin Zacherl, Simon Strobel, Julian Sommer, Dominik Schürl. BILD: wildfotografiert

Platz im Mittelfeld als Saisonziel

Die „Zweite“ der HSG Ostfildern geht nach einer intensiven Vorbereitung und dem lang ersehnten Aufstieg die neue Herausforderung Klassenerhalt an. Allerdings will man sich allein mit der Außenseiterrolle nicht zufriedengeben, sondern strebt einen Platz im souveränen Mittelfeld als Saisonziel zur Etablierung in der Bezirksklasse an. Mit Leidenschaft und schnellem Handballspiel will man an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen. Vor allem die Defensive, der Schlüssel zum Aufstieg, soll weiter verbessert und an die neue Leistungsklasse angepasst werden.

Mit einigen Abgängen zu Saisonbeginn muss die M2 aber noch an ihren Mechanismen arbeiten. Umso erfreulicher, dass einige Jugendspieler – sowohl aus der aktuellen als auch der letztjährigen A-Jugend – die Möglichkeit der 2. Mannschaft nutzen, um sich an den Männerhandball zu gewöhnen. Auch aus der eigenen ersten Mannschaft erhält man Unterstützung von bereits etablierten Spielern, die in der Bezirksklasse Spielpraxis sammeln sollen. Mit dieser Mischung möchte man sich so sowohl als Mannschaft als auch individuell weiterentwickeln und mit einer an den Saisonerfolg 2018/2019 mit einer weiter gesteigerten Leistung anknüpfen.

Die Saisonvorbereitung und auch der Saisonstart verliefen nicht so positiv wie erhofft, dennoch kann man abseits des Spielfelds keinen Bruch in der Mannschaft erkennen. Die neuen Spieler haben sich in kürzester Zeit eingelebt und passen perfekt ins Team. Im Gegenteil – alle Beteiligten sind hochmotiviert die vorhandenen Potentiale auszuschöpfen und gemeinsam das hoch gesteckte Saisonziel zu erreichen.

Die Mannschaft freut sich auf eine erfolgreiche Saison, welche durch Einstellung, Kampf und mit dem vorhandenen Zusammenhalt und vor allem mit zahlreicher Unterstützung bei den Heimspielen ermöglicht werden soll.