NACHWUCHS AUF SPITZENNIVEAU

JANO Filder: Die neue Jugendhandball-Spielgemeinschaft in der Region Stuttgart

Unter dem neuen Namen JANO Filder wurde im April 2018 eine neue Jugendhandball-Spielgemeinschaft gegründet, um talentierten Nachwuchsspielern auf den Fildern bei Stuttgart eine sportliche Ausbildung auf Spitzenniveau genauso wie in der Breite zu ermöglichen. Der Begriff „JANO“ ist die Abkürzung für „Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern“ mit inzwischen knapp 300 Jugendlichen in mehr als 20 Mannschaften aller Altersstufen.
Die JANO hat das klar definierte Ziel, den Handball in der Filder-Region kurz- und mittelfristig im jetzigen, oberen Bereich zu halten und perspektivisch sogar über das heutige Niveau zu heben – indem junge Handballer qualitativ hochwertig ausgebildet werden. Um diese ambitionierten sportlichen Ziele bestmöglich zu unterstützen, wurden mit zahlreichen Partnern in Vereinen, Verbänden und Schulen, mit Physiotherapeuten, Ärzten, Eltern und ehrenamtlichen Helfern in kürzester Zeit die entsprechenden Strukturen im JANO-Umfeld geschaffen.
Und der sportliche Erfolg kann sich bislang sehen lassen: A-Jugend (Jugend-Bundesliga Handball) und C-Jugend (Württemberg-Oberliga) haben sich jeweils für die höchste Spielklasse in Ihrer jeweiligen Altersklasse qualifiziert, und die B-Jugend spielt die zweithöchste Klasse (Württembergliga).
Mit professionell gestalteten und tagesaktuell gepflegten Auftritten in allen relevanten sozialen Medien ist die JANO auch außerhalb des Handballfeldes bestmöglich aufgestellt – und bietet damit inmitten einer der europaweit wirtschaftsstärksten und dichtbesiedelsten Regionen auch für werbetreibende Partner eine ideale Sponsoring-Plattform (Website: www.jano-filder.de / Facebook: JANOFilder / Instagram: jano_filder). Insbesondere die Website bietet dabei eine Fülle an Informationen zur JANO (Mannschaften, Spielpläne, Trainingszeiten, Veranstaltungen etc.).

Auf einen Blick: Was ist die JANO?
Die JANO umfasst jeweils den gesamten männlichen Jugendbereich der beiden Stammvereine TSV Neuhausen und HSG Ostfildern (letzterer mit den beiden Gründungsvereinen TB Ruit und TSV Scharnhausen). Die weiblichen Jugendmannschaften des TSV Neuhausen sowie die aktiven Mannschaften beider Vereine sind nicht Teil des Zusammenschlusses. Mit den aktiven 1. Herrenmannschaften des TSV Neuhausen (Saison 2018/19: 3. Liga) und der HSG Ostfildern (Saison 2018/19: Württembergliga) bestehen für den Übergang der Jugendlichen in den aktiven Bereich – abhängig von den jeweiligen Ambitionen – hervorragende Voraussetzungen.
Mit der neuen Spielgemeinschaft wird den Zielen und dem Anspruch der beiden Stammvereine Rechnung getragen: Leistungshandball spielen, um damit junge Spieler bestmöglich auszubilden – und außerdem attraktiv für Topspieler sein. Dabei bildet der Spitzensport den Antrieb, und der Breitensport legt die Basis.
Die JANO Filder ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) und verfügt über eine Geschäftsstelle mit regelmäßigen Öffnungszeiten. Geleitet wird die JANO durch den sogenannten „Hauptausschuss“; er besteht momentan aus elf Mitgliedern, die auf Grundlage einer breiten Erfahrung in- und außerhalb des Handballsports den gesamten sportlichen, wirtschaftlichen und organisatorischen Bereich abdecken.
Ergänzt wird die JANO durch die Schirmherrschaft von Manuel Späth, 41-maliger Nationalspieler und viermaliger Europapokalsieger: Für den aktuellen Kreisläufer des Handball-Erstligisten TVB Stuttgart ist dies eine echte Herzensangelegenheit – verbrachte er doch seine gesamte Jugendzeit bei der HSG Ostfildern, bevor er im aktiven Bereich zunächst zum TSV Neuhausen (und anschließend zu Frisch Auf! Göppingen in die Bundesliga) wechselte.

Das Konzept der Handball-Akademie
Den Schlüssel zur JANO bildet das „A“ in „JANO“: die Idee der Akademie. Ausgangspunkt ist ein individualisiertes Förderkonzept, das die Ausbildungsrichtlinien des Deutschen Handballbundes (DHB) und Handballverbandes Württemberg (HVW) als Basis sieht, aber speziell für die JANO verfeinert und weiterentwickelt wurde. Hierfür konnte die JANO mit Dr. Jan Pabst den Leistungskoordinator des HVW als sportlichen Leiter gewinnen.
Kernelement ist eine sportliche Rahmenkonzeption, die verschiedenste Aspekte einer altersgerechten Entwicklung abdeckt. Sie ist zum einen in einer übergeordneten Spielphilosophie ausformuliert und zudem in konkrete Ziele für die jeweiligen Altersklassen heruntergebrochen, wobei in leistungshomogenen Mannschaften gearbeitet wird. Philosophie und Ziele werden tagtäglich von einem mehr als 60-köpfigen, hoch motivierten Trainerteam von der U6 bis zur U19 in bis zu sechs Sporthallen gelebt und umgesetzt.
Die Besonderheit des Konzepts ist der hohe Anteil der individuellen Förderung der Spieler. Dazu sollen durch möglichst wenige taktische Zwänge vor allem die Kreativität und der Spielwitz der Spieler ausgeprägt werden. Die altersgerechten Ausbildungsinhalte setzen vor allem am jeweiligen Können der Spieler an: individuelle Fertigkeiten und Fähigkeiten werden geschaffen und das Spielen in der Kleingruppe forciert – ohne große mannschaftstaktische Vorgaben.
Das JANO-Konzept bildet einen Leitfaden, der für alle Kinder- und Jugendmannschaften gilt und eine systematische Förderung von den Minis in der U6 bis zur U19 sicherstellt.
So werden im Kinderbereich zunächst motorische Grundlagen und Grundtechniken geschaffen, um dann im weiteren Verlauf handballspezifische Techniken und die Spielfähigkeiten individuell und im Mannschaftsverbund zu schulen. Dem schließt sich im Jugendbereich die Weiterentwicklung der erworbenen Kompetenzen an, abgerundet mit Athletik, Wurfvariation und taktischem Verhalten. Dabei sollen die Spieler sukzessive ein hohes Maß an Eigenverantwortung für ihr Training übernehmen.
Über das Sportliche hinaus vermittelt das ganzheitliche Konzept der Akademie aber auch soziale Werte. Dazu gehören insbesondere der Respekt vor und Fairplay mit anderen, die Entwicklung eines Mannschaftsgedankens, die Übernahme von Verantwortung und die Unterstützung von Schwächeren – aber natürlich auch Trainingseifer und Disziplin. Alle Jugendlichen – genauso wie die Trainer – unterschreiben deshalb einen Ehrenkodex, mit dem sie sich zu den Werten der JANO bekennen.
Des Weiteren sind unterstützende Maßnahmen für die Jugendlichen in Hinblick auf die schulische sowie berufliche Aus- und Weiterbildung bereits in der Planung; auch hierzu können Sponsoring-Partner über eine eigene Plattform auf Wunsch eng eingebunden werden. Vor dem Hintergrund des ganzheitlichen Ansatzes gehören zur Akademie-Idee auch Informationen zu Einstieg und Weiterentwicklung im Trainer- und Schiedsrichterwesen – zur Schaffung von Qualität in allen Bereichen der Handballfamilie.

Eine starke Marke
Neben dem Namen JANO Filder gibt es auch ein Logo zur emotionalen Identifikation mit der JANO: die FILDER-FALKEN. Dieser Name ist aus einer Umfrage unter den Mitgliedern der Vereine entstanden und symbolisiert die Geschwindigkeit, Präzision und Zielstrebigkeit des Handballs. Das Logo nimmt mit den Farben Blau, Rot und Weiß die Vereinsfarben der Stammvereine auf und wird auf allen Textilien und in den elektronischen Medien genutzt. Und der Name FILDER–FALKEN dient auch den Mannschaften als Schlachtruf vor und während des Spiels.

Frank Fahrner

 

Einige kurze Fakten zur JANO Filder
• Gründung: April 2018
• Mannschaften: 25
• Spieler: 325
• Trainer: 60
• Trainings- und Spielstätten: 4 (Scharnhausen, Neuhausen, Ruit, Nellingen)
Vorstand
Markus Wichary, Jens Böhm, Markus Scherbaum, Patrick Schempp, Andreas Wortmann
Kontakt
JANO Filder GbR
Schloßstraße 47
D-73765 Neuhausen
jugendleitung(a)jano-filder.de
www.jano-filder.de